Radverkehrskonzepte

 

Das Verkehrsmittel Fahrrad erlebt zurzeit eine ungeahnte Renaissance, da es auf hervorragende Weise das moderne Lebensgefühl widerspiegelt: Mobil und flexibel, dabei sportlich und aktiv, effizient und kostenbewusst, stadtverträglich und umweltfreundlich. Kommunen, Landkreise und Regionen entwicklen Radnetze, die wichtige Quellen und Ziele miteinander verbinden. Ziel ist dabei vor allem den Anteil des Radverkehrs an der Verkehrsleistung zu erhöhen. 


VIA erarbeitet Radverkehrskonzepte auf verschiedenen Ebenen und führt neben der Netzplanung auch Umsetzungskonzepte und detaillierte Maßnahmenplanungen durch, um gute infrastrukturelle Voraussetzungen zum Radfahren zu schaffen. Dabei orientieren wir uns an der Methodik und an den Ergebnissen der aktuellen Radverkehrsforschung, die wir aktiv begleiten. 

 

Ausgewählte Projekte im Bereich Radverkehrskonzepte:

  • Märkischer Kreis (2022): Masterplan Radverkehrskonzept Märkischer Kreis
  • Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein mbH (2022): Radwegeverkehrskonzept für den Landkreis Mayen-Koblenz
  • Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt (2019): Erarbeitung des Landesradverkehrsnetzes für Sachsen-Anhalt (in Kooperation mit Planersocität)
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf (2019): Radverkehrskonzept für den Kernstadtbereich der Stadt Stadtallendorf
  • Landratsamt Bodenseekreis (2019): Begleitung der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes für den Bodenseekreis
  • Stadt Markdorf (2019): Radverkehrskonzept für die Stadt Markdorf
  • Stadt Goch (2018): Radverkehrskonzept für die Stadt Goch
  • Kreis Coesfeld (2018): Radverkehrskonzept für den Kreis Coesfeld (in Kooperation mit Planersocietät)
  • Stadt Kempen (2018): Radverkehrskonzept für die Stadt Kempen (in Kooperation mit Planersocietät)

 

Ihre Ansprechpartner:innen bei VIA:

für kommunale Konzepte: Andrea Fromberg und Celina Hoffmann

für Konzepte für Landkreise: Dominik Tönnes und Frank Reuter