09.11.2022

Pfälzerwald: Neukonzeption der Wanderwege auf der Zielgeraden

 

Das Wanderwegenetz im Pfälzerwald soll überarbeitet und optimiert werden. Das Planungsbüro VIA eG übernimmt diese konzeptionelle Arbeit federführend.

Der Pfälzerwald soll auch in der Zukunft als eine attraktive Wanderregion vermarktet werden. Das Ziel ist die Umsetzung einer einheitlichen Wegweisungsbeschilderung im gesamten Pfälzerwald. Neben der Auswertung der bereits bestehen Besucherlenkungskonzepte in 18 Kommunen und der Grundlagenbeschaffung und Planung in fünf weiteren Kommunen ohne Besucherlenkungskonzepte ist die Neukonzeption der Hauptwanderwege des Pfälzerwald-Vereins Hauptbestandteil dieses interessanten Wegweisungsprojektes.


Bisher verlaufen über 3.000 km Wanderwege allein des Pfälzerwald-Vereins durch den Pfälzerwald. Angesichts des demographischen Wandels und der damit einhergehenden schrumpfenden Anzahl an Ehrenamtler:innen, welche die Wege seit Jahrzehnten zuverlässig betreuen, wurden das Planungsbüro VIA eG und das Beratungsbüro KOBRA aus Landau vom Bezirksverband Pfalz beauftragt, das Wegenetz des Pfälzerwald-Vereins zu überarbeiten. Auf Grundlage einer ersten Bestandsanalyse und Digitalisierung der vorhandenen Wege wurde ein Zielnetz entwickelt. In einem breiten Beteiligungsprozess u.a. mit den Akteur:innen des Pfälzerwald-Vereins (Bezirkswegewarte und Ortsgruppen), der Kommunen und des Forstes wurde das Zielnetz zur Diskussion gestellt und weiterentwickelt.

Das neue Zielnetz besteht aus 20 Traditionswegen, welche die attraktivsten Wegeführungen berücksichtigen und neben den wichtigsten Points of Interests auch die zahlreichen bewirtschafteten Hütten im Pfälzerwald abdecken. Die Neukonzeption befindet sich nun kurz vor der Fertigstellung. Das Konzept sieht eine Reduzierung des Wanderwegenetzes von ca. 40 % vor, welche ein touristisch attraktives Wandernetz sicherstellt, mit dem Naturschutz vereinbar und zukunftsfähig ist. Das neu entstandene Netz der Traditionswanderwege bettet sich so optimal in das bereits bestehende Wanderwegenetz ein.
Die Feinplanung des Zielnetzes soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die Neukonzeption wird als Grundlage für die Umsetzungsphase einschließlich der Wegweisungsplanung in den kommenden Jahren dienen.


VIA hat bereits in zahlreichen Kommunen in der Pfalz die Beschilderungsplanung durchgeführt. So wurden neben den drei Pfälzer Prädikatsfernwanderwegen auch die wegweisende Beschilderung und Möblierung von Wanderwegenetzen in der Stadt Bad Dürkheim und den Verbandsgemeinden Pirmasens-Land, Lambrecht, Bad Bergzabern, Hauenstein und Dahner Felsenland geplant.

Wenn Sie weitere Infos zum Thema Wanderwegweisung erhalten wollen, klicken Sie hier.

Neuer Wegweiser in Dahn (Foto: VIA eG)

Breiter Beteiligungsprozess u.a. mit den Akteur:innen des Pfälzerwald-Vereins (Foto: VIA eG)