Radverkehrsplanung

Das Fahrrad hat durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und technischen Weiterentwicklungen für  eine hohe Bedeutung erreicht. Es wird nicht nur zu Freizeit und Erholung, sonden auch im Alltag intensiv genutzt: Wege zu Schule, zur Arbeit, zum Einkaufen oder im Beruf werden vielerorts zunehmend mit dem Fahrrad zurück gelegt. Rad fahren hat einen festen Platz zur Ergänzung und zur Entlastung des öffentlichen Personennahverkehrs und ist eine Alternative zu  Autofahrten auf Kurzstrecken.


VIA hat nachhaltig wirksame Planungsansätze entwickelt, um gute infrastrukturelle Voraussetzungen zum Radfahren zu schaffen. Dabei orientieren wir uns an der Methodik und an den Ergebnissen der aktuellen Radverkehrsfoschung, die wir aktiv begleiten.

 

Unsere Radverkehrsplanungen umfassen folgende Aspekte:

 

  • Netzplanung für Kommunen, Landkreise und auf Länderebene
  • Aufnahme und Bewertung des Bestandes
  • Bestimmung von Erfordernissen für Radverkehrsanlagen
  • Vorentwürfe von Strecken und Knotenpunkten
  • Planung von Radschnellwegen
  • Fahrradabstellanlagen
  • Bike & Ride-Anlagen und Fahrradstationen
  • Fahrradwegweisung
  • Moderationsprozesse zur Unterstützung der Umsetzung von Radverkehrsplanungen
  • Öffentlichkeitsarbeit (Fahrradstadtpläne, Printmedien, Web-Auftritte)