Busbahnhöfe und zentrale Verknüpfungspunkte


Kundenorientierte ÖPNV-Netze zeichnen sich an zentralen Stellen und Verzweigungspunkten durch kurze und möglichst barrierefreie Verknüpfungen aus.

VIA analysiert die betrieblichen Rahmenbedingungen für eine verkehrliche und städtebauliche Optimierung bestehender und künftiger Verknüpfungsstationen in enger Kooperation mit den Verkehrsunternehmen und Baulastträgern.


Beispiele:
 

  • Burscheid-Hilgen, Raiffeisenplatz: Konzeptionelle Planung
  • Remscheid, Friedrich-Ebert-Platz (Kooperationspartner ISAPLAN Ingenieur GmbH, Leverkusen): Umplanung und Entwurf
  • Leichlingen Busbf (Kooperationspartner ISAPLAN Ingenieur GmbH, Leverkusen): Umplanung und Entwurf
  • Monheim Busbf: Anforderungen an die Umplanung, Mitwirkung in der Jury eines städtebaulichen Wettbewerbs

 

 

Am Monheimer Busbahnhof treffen sich alle Linien aus Langenfeld, Düsseldorf und Leverkusen - im Bild ein Bus der Linie 788 der Rheinbahn am alten Busbahnhof. Heute ist der Busbahnhof barrierefrei ausgebaut.